Saftiger Schokoladenkuchen (aus „Dr. Oetker Schokoladenkuchen“)

Heute wollte ich euch zwei Rezepte aus dem „Dr. Oetker Schokoladenkuchen“ – Rezeptbuch vorstellen. Die Zubereitung habe zum Teil etwas abgeändert, so dass es für mich einfacher war und schneller ging.

Zutaten:

Für den Teig:

– 150g Vollmilch- oder Zartbitter-Schokolade ( ich konnte mich nicht entscheiden, also habe ich je ca. 75g. genommen)

– 4 Eiweiß + 4 Eigelb (Größe M)

– 250g weiche Butter oder Margarine ( ich bevorzuge Butter, bin nicht so ein Fan von Margarine :-))

– 200g Zucker, 1 Pck. Vanillin-Zucker, 1 Prise Salz

– 200g Weizenmehl, 30g Speisestärke

– 30g Kakaopulver, 3 gestr. TL Backpulver

– 3-4 EL Rum oder Milch ( ich habe Milch genommen, ich mag kein Alkohol im Essen)

Für den Guss:

– 150g Vollmilch- oder Zartbitter-Schokolade (auch jeweils 75g genommen), 1EL Speiseöl

Zubereitung:

– Für den Teig Schokolade in kleine Stücke hacken. Eine Kastenform (30x11cm) fetten und mit Mehl ausstreuen (Ich lege die Form stattdessen mit Backpapier aus und fette dieses danach. Der Kuchen lässt sich dann superleicht aus der Form rausholen, ohne dass er irgendwo festklebt. Hat mein Mann mal vor einiger Zeit in einer Sendung gesehen, seitdem machen wir das immer so. :-)). Den Backofen vorheizen.

Ober-/Unterhitze: ca. 180°C, Heißluft: ca. 160°C

– Dann soll man den Eiweiß steif schlagen (mache ich allerdings nicht, ich mache die Eier in einem weiteren Schritt einfach nacheinander ganz rein. Ich konnte bis jetzt noch keinen Unterschied feststellen). Butter oder Margarine in einer Rührschüssel mit Handrührgerät auf höchster Stufe geschmeidig rühren (habe die Butter allerdings vorher in der Mikrowelle kurz erwärmt). Nach und nach Zucker, Vanillin-Zucker und Salz unterrühren (ich vermische den Zucker schon vorher in einer kleinen Schüssel mit Vanillin-Zucker und Salz). So lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Eigelb nach und nach unterrühren ( hier mache ich die Eier dann nach und nach einzeln rein, und verrühre dann jeweils mit dem Handrührgerät).

– Mehl mit Speisestärke, Kakao und Backpulver mischen und abwechselnd mit Rum oder Milch in 2 Portionen auf mittlerer Stufe unterrühren. Zuletzt Eisschnee und die gehackte Schokolade unterheben. Den Teig in die Kastenform füllen und glatt streichen. Die Form auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben. Den Kuchen etwa 60 Minuten backen. Nach 15 Minuten den Kuchen mit einem spitzen Messer der Länge nach etwa 1cm tief einschneiden.

– Nach kurzem Abkühlen aus der Form lösen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

– Für den Guss Schokolade in Stücke brechen, mit Öl in einem kleinen Topf im Wasserbad bei schwacher Hitze geschmeidig rühren, etwas abkühlen lassen und den erkalteten Kuchen damit überziehen. Den Guss fest werden lassen.

Viel Spaß beim „Nachbacken“! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s